EDITORIAL

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre

Auf dem Weg zur Nummer 1 im Schweizer Zahlmarkt hatte die Fokussierung auf das Kartengeschäft 2019 höchste Priorität für die Aduno Gruppe.

Auf diesem Weg sind wir im vergangenen Jahr einen wichtigen Schritt weitergekommen. Der Verkauf des in der cashgate AG gebündelten Leasing- und Privatkreditgeschäfts an die Cembra Money Bank per 2. September 2019 ist in diesem Zusammenhang ein wichtiger Meilenstein. Damit hat die Aduno Gruppe ihre Aktivitäten im vergangenen Jahr weiter geschärft und ist heute ideal aufgestellt, um im Payment-Segment ihre führende Position auszubauen. Auch die Erhöhung der Beteiligung an Contovista AG von 70 auf 100 Prozent per 24. Juli 2019 ist vor diesem Hintergrund zu sehen: Die wegweisenden Lösungen des FinTechs mit Sitz in Schlieren – von Personal und Business Finance Management bis hin zu Data Analytics und KI – sind eine ideale Ergänzung zu unserem bestehenden Portfolio. Damit können wir sowohl Kundenbanken wie Endkunden auch künftig innovative Dienstleistungen und Produkte rund ums bargeldlose Bezahlen anbieten.

Bei den Produkten konnte die Aduno Gruppe letztes Jahr weitere wichtige Kundenbanken vom Mehrwert der neuen Generation von Debitkarten überzeugen. Diese Debitkarten kombinieren die Vorteile bisheriger Debitkarten mit zeitgemässen Funktionen wie Online-Shopping, Digital Payment Solutions und weltweite Akzeptanz an 43 Millionen Verkaufspunkten. Die Aduno Gruppe ist der schweizweit erste und bisher einzige Anbieter dieser neuen Zahlkarten. Dabei profitieren Kundenbanken von der vollständigen Modularität bei der Produkt- und Leistungsgestaltung sowie vom europaweit führenden Betrugsmanagement, einer «State-of-the-Art» Karten-App und der grössten Palette an Mobile-Payment-Lösungen. Im sich rasch wandelnden und konvergierenden Markt bietet die Aduno Gruppe den Banken als einziger Anbieter die strategische Flexibilität von Debit-, Kredit- und Flex-Karten aus einer Hand.

Aber auch im Bereich der Digitalisierung ist die Aduno Gruppe Vorreiter: Bereits im Juni 2019 überschritt die one App 1 Million Downloads und ist damit eine der erfolgreichsten Finanz-Apps der Schweiz. Dafür wurde die one App im vergangenen Jahr gleich mehrfach in den Kategorien Design, Usability und User Experience ausgezeichnet. Weitere wichtige Meilensteine der Digitalisierungsstrategie waren 2019 die Einführung von Apple Pay, Samsung Pay und SwatchPAY!. Kunden der Aduno Gruppe können heute aus einer breiten Palette an Mobile-Pay-Lösungen auswählen. Selbstverständlich bauen wir das Angebot auch 2020 weiter aus.

Das erste Quartal 2020 stand ganz im Zeichen der Coronavirus-Pandemie. Die Krise beeinflusst auch den Geschäftsgang der Aduno Gruppe. In verschiedenen Bereichen haben wir in den vergangenen Wochen einen deutlichen Rückgang beim Transaktionsvolumen verzeichnet – allen voran in den Bereichen Gastronomie und Tourismus. Derzeit ist noch nicht absehbar, wie stark diese Rückgänge gesamthaft ausfallen, es ist jedoch mit einem spürbaren Umsatzrückgang im laufenden Jahr zu rechnen.

Der vorliegende Geschäftsbericht wurde neu gemäss Schweizer Rechnungslegungsstandard Swiss GAAP FER erstellt.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei all jenen bedanken, die zum Erfolg der Aduno Gruppe beigetragen haben. Unsere Mitarbeitenden haben auch im vergangenen Jahr an der Kundenfront, im Support wie auch in den Projekten eine grossartige Leistung erbracht. Speziell bedanken wir uns für das grosse Engagement und die Veränderungsbereitschaft unserer Mitarbeitenden im Rahmen der Neuausrichtung der Gruppe. Unser Dank gilt selbstverständlich auch unseren Kunden und Aktionären für das entgegengebrachte Vertrauen und die gute Zusammenarbeit.

Pascal Niquille
Präsident des Verwaltungsrats

Max Schönholzer
Chief Executive Officer

Pascal Niquille
Präsident des Verwaltungsrats

Max Schönholzer
Chief Executive Officer